Nächste >
< Vorherige
17.10.2017 11:11

23 Auszubildende starten bei hilzinger in die Arbeitswelt

START IN EINE BRANCHE MIT ZUKUNFT


Der Fachkräftemangel bleibt das beherrschende Thema auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmen haben es aber selbst in der Hand, etwas dagegen zu tun. So haben beispielsweise wir von hilzinger Fenster und Türen am Standort in Willstätt zum 1. September zehn Auszubildende im gewerblichen und kaufmännischen Bereich eingestellt. An den Standorten in Angermünde, Hennigsdorf, Rheda-Wiedenbrück, Weißandt-Gölzau, Magdeburg, Meißen und Boxberg starten 13 Auszubildende ihre Ausbildung.

 

Die Bandbreite der Ausbildungsberufe erstreckt sich vom Glaser- und Fensterbauer, vom Verfahrenstechniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Maschinen- und Anlagenführer, bis hin zur Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekauffrau/-mann und IT-Systemkauffrau/-mann.

 

„Unser Anliegen ist es, junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassend auszubilden und ihnen das optimale berufliche Rüstzeug mit auf den Weg zu geben. Wir sind bestrebt, unsere Auszubildenden nach erfolgreicher Ausbildung im Unternehmen weiter zu beschäftigen“, so Roman Hilzinger.

 

Das Handwerk und insbesondere die Fensterbranche hat Zukunft. Die Energiewende ist ein Jobmotor: Milliarden von Euro werden künftig in energetische Haussanierung und Neubauten investiert. Die Anforderungen an die Gebäudesanierung und an intelligentes Wohnen im Neubau steigen künftig weiter an. Der Anspruch der Verbraucher auf Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden erfordert Qualifizierung. Damit steigt auch der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern.

 

Wer eine Ausbildung in der Fensterbranche absolviert, ist später vielfältig einsetzbar und hat hervorragende Entwicklungs- und Karrierechancen. Einsatzgebiete gibt es nicht nur in der Produktion und der Verwaltung, sondern zum Beispiel auch in der Montage, in der Kundenberatung, dem Verkauf oder als Projekt- und Bauleiter auf der Baustelle. In Verbindung mit einer Zusatzqualifikation, dem Absolvieren des Handwerksmeisters oder einem berufsbegleitenden Studium gibt es auch Einsatzbereiche im Marketing und im Personalwesen bis hin zum Management.

 

Die hilzinger Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1150 Mitarbeiter und zählt zu den führenden Herstellern von Fenstern und Türen. Zu den Kunden zählen private Bauherren und Modernisierer sowie das Handwerk mit dem Fachhandel und die Wohnungswirtschaft.

 

zu unseren Ausbildungsstellen