hilzinger Fenster in Kassel | hilzinger GmbH

hilzinger Fensterbauer Kassel

Fensterbauer hilzinger aus Kassel feiert 2021 sein 75-jähriges Jubiläum. Das sind 75 Jahre Erfahrung, wenn es um Ihre Fenster geht. Ob Kunststofffenster, Holzfenster, Aluminiumfenster, hilzinger Fenster gehört zu den führenden Fensterproduzenten in Europa. Sie bekommen bei hilzinger Fenster und Türen nach dem RAL-Gütezeichen, das für höchste Fensterqualität steht und sogar vom Bundesministerium empfohlen wird. Am Standort Kassel wird die gesamte Produktpalette verkauft.

75 Jahre Erfahrung

hilzinger steht seinen Kunden mit 75 Jahren Erfahrung mit gutem Rat und Tat stets zur Verfügung, denn der Service umfasst selbstverständlich auch die Kundenberatung vor und nach der Montage.

Höchste Fensterqualität

Seit 1997 produziert hilzinger seine Fenster und Türen als eine der ersten in der Branche nach dem RAL-Gütezeichen, das für höchste Fensterqualität steht.

Führender Fensterproduzent

Als einer der führenden Fensterproduzenten sieht sich hilzinger in der Verantwortung ressourcenschonend, umweltfreundlich und nachhaltig zu produzieren.

Große Produktpalette

Mit den Übernehmen zahlreicher Fensterbetriebe ist auch das Produktportfolio der Unternehmensgruppe stetig gewachsen.

Lassen Sie sich von unseren Planungsexperten Ihr persönliches Angebot erstellen.

Warum hilzinger - Ihr Fensterbauer aus Kassel?

Einzigartiger Service

hilzinger steht seinen Kunden auch nach dem Kauf und der Montage der Fenster und Türen weiterhin mit gutem Rat und Tat stets zur Verfügung.

42 Standorte Europaweit

Das Unternehmen zählt zu den führenden Fensterproduzenten in Europa und zu den 100 erolgreichsten Mittelstandsbetrieben in Deutschland.

Familiengeführt

hilzinger ist familiengeführt und schaut auf eine 75-jährige Geschichte zurück.

hilzinger - Nachhaltiger Fensterbauer in Kassel

Fensterbauer hilzinger finden Sie auch in Kassel. Die Fa. Walter Fenster und Türen wurde 1937 gegründet und gehört seit 2022 zur hilzinger Unternehmensgruppe. In der Region Kassel hat die Firma einen sehr guten Namen, denn hier finden Sie viele Jahre Erfahrung, wenn es um Ihre Fenster geht. In Kassel gefertigt werden Kunststoff-Fenster und Haustüren im VEKA Profilsystem. Dazu Aluminiumelemente. Durch den Anschluss an die hilzinger Unternehmensgruppe können darüber hinaus weitere Fenstersysteme und Lösungen angeboten werden – im Prinzip die gesamte hilzinger Produktpalette.

Ob Neubau oder Sanierung: Ihr persönlicher Fensterberater betreut Sie von der Beratung bis zum fertigen Auftrag. Qualifizierte eigene Montageteams mit viel Erfahrung übernehmen schließlich den fachgerechten Einbau der Fenster und Türen. Kunden erhalten Ihre Fenster und Türen somit direkt ab Werk inklusive aller Serviceleistungen. Dazu zählt auch ein Kundendienst.

Zur Bemusterung besuchen Kunden das Walter Kundenzentrum. Es handelt sich hierbei um eine gepflegte, aktuelle Ausstellung in der zahlreiche Lösungen präsentiert werden. Die Ausstellung ist Montag bis Samstag geöffnet. Montag bis Donnerstag von 8.00 -17.00 Uhr, Freitags von 8.00 – 16.00 Uhr sowie Samstags von 10.00 – 12.00 Uhr.

Mehr Informationen über Fensterbauer Kassel

Ein Fenster ist viel mehr, als wir zunächst denken. Aus diesem Grund sollte ein Fenster die höchste Qualität besitzen,
damit Sie lange Freude daran haben.

hilzinger - Ihr Experte für Fensterbau in Kassel steht auch für Nachhaltigkeit

Logo hilzinger rewindo premiumLogo kleiner EisbärRAL-Gütezeichen Fenster Fassaden Haustüren Montage

hilzinger - Ihr Experte für Fensterbau in Kassel

Die Unternehmensgruppe hat sich in den letzten Jahren zum Marktführer für Fenster und Türen in Deutschland entwickelt. Zudem wurde hilzinger für seine vorbildliche persönliche Kundenansprache der Deutsche Marketing-Preis sowie der Primeur, der Große Preis des Mittelstands, für seine herausragende unternehmerische Leistung verliehen. hilzinger ist zudem Premium Mitglied im Rewindo Fenster-Recycling-Unternehmerkreis. Rewindo ist der Zusammenschluss der führenden deutschen Kunststoffprofilhersteller zu einer gemeinsamen Initiative, deren Ziel es ist, das Recycling von ausgebauten Fenstern, Rollläden und Türen aus Kunststoff zu erhöhen und ressourceneffizientes Wirtschaften zu fördern. Für seine Kunststofffenster besteht somit ein lückenloser Recyclingkreislauf. Die Verschnittoptimierung gewährleistet während der Fensterherstellung einen sehr geringen Verschnitt. Die Verschnittquote liegt bei circa drei Prozent. Die beim Zuschnitt entstehenden Späne werden automatisch abgesaugt und gesammelt. Gemeinsam mit den Verschnittabfällen werden diese in den Recyclingkreislauf integriert und fließen darauf erneut in den Fertigungsprozess mit ein. Auch Altfenster werden systematisch recyclet. Der Rewindo Recyclingbetrieb trennt außerdem die unterschiedlichen Materialien eines Kunststofffensters wie Stahl, PVC, Glas etc. bei der Wiederaufbereitung. Die aus Altfenstern gewonnenen Granulate werden größtenteils ebenfalls wieder zur Herstellung von Fensterprofilen eingesetzt. Dabei entstehen keinerlei Einbußen bezüglich der mechanischen Eigenschaften der Profile.

Bereits 2007 hat die Unternehmensgruppe die Initiative "KLIMASCHUTZ - Ich bin dabei" ins Leben gerufen. Diese Initiative wird durch verschiedene Aktionen begleitet, um Menschen, Unternehmen und die Industrie im Allgemeinen zu animieren, sich für den Klimaschutz einzusetzen sowie auf die Problematik des Klimawandels hinzuweisen. Kampagnenmotiv und Sympathieträger ist dabei ein kleiner Eisbär. Zumdem setzt hilzinger auf regenerative Energien, wo immer es baulich möglich ist. So befinden sich auf den Dächern der Produktionshallen Photovoltaikanlagen. Beispielsweise werden am Standort in Angermünde pro Jahr 500.000 kWh in das Stromnetz eingespeist. Das ist mehr Strom, als für die gesamte Fertigung der Fenster am Standort benötigt wird. Unbehandelte Holzabfälle werden über das ganze Jahr gesammelt und am Standort Hennigsdorf von einer speziellen Holzhackschnitzelanlage zerkleinert und anschließend im Winter verbrannt. Die dadurch gewonnene Energie wird für die Beheizung der Produktionshalle und Bürogebäude genutzt. Darüber hinaus werden Sägespäne, die bei der Fertigung der Holzfenster entstehen, ebenfalls gesammelt und anschließend verbrannt. Diese Energie wird zur ganzjährigen Trocknung der lackierten Holzfenster eingesetzt.