Schau genau. Mach Dich schlau.

Was ist besser? Eine 2-fach oder 3-fach Verglasung?

Bezogen auf die Energiebilanz ist eine 3-fach Verglasung besser als eine 2-fach Verglasung.


2-fach oder 3-fach Verglasung?
Teil 1 Energiebilanz
 

Was ist besser? Eine 2-fach oder 3-fach Verglasung?

Die Antwort lautet: Das kommt drauf an.
Es kommt darauf an, was Sie von der Verglasung erwarten und welches Kriterium Ihnen am wichtigsten ist.

1. Wollen Sie bestmögliche Wärmedämmung
2. Die höchste Lichttransmission
3. Der höchste g-Wert (Energiegewinn)
4. Das geringste Scheibengewicht
5. Der günstigste Preis
6. Den höchsten Komfort
7. Die Beanspruchung von Fördermittel
8. Die optimalste Energieeffizienz
9. Die bestmögliche Energiebilanz


Zu 9. „Energiebilanz“
Ein Fenster verliert nicht nur Wärme sondern gewinnt auch Energie über die Verglasung.
Eine wichtige Kennzahl in diesem Zusammenhang ist der g-Wert der Verglasung. Es handelt sich hierbei um den Energiegewinnfaktor in Prozent. Die DIN 4108-6 gibt außerdem an an mit welchem Strahlungsgewinn zu rechnen ist bezogen auf die Himmelsrichtung Süden, Norden, Westen und Osten. Ist ein Fenster Richtung Süden ausgerichtet beträgt der Strahlungsgewinnkoeffizient 2,1 W/m²K.

Stellt man nun dem Uw-Wert (Wärmeverlust des Fensters) die solaren Gewinne, die über die Verglasung gewonnen werden gegenüber (Bilanzierung) erhält man den äquivalenten Uw-Wert (Uw,eq), also die Energiebilanz.

Variante 1:
Eine Standard 2-fach Verglasung hat einen g-Wert von 62-65 % je nach Hersteller. Eine gutes Standardfenster (z.B. hilzinger Supertherm 82 MD) mit 2-fach Verglasung hat einen Uw-Wert von 1,2 W/m²K.

Variante 2:
Eine Standard 3-fach Verglasung mit Ug = 0,7 W/m²K oder Ug=0,6 W/m²K hat einen g-Wert von 50-54%. Das Fenster mit 3-fach Verglasung Ug=0,6 W/m²K kommt auf einen Uw-Wert von 0,84 W/m²K.

Das ergibt einen Uw,eq von – 0,14 W/m²K bei der Variante mit 2-fach Verglasung und einen Uw,eq von – 0,38 W/m²K bei der Variante mit 3-fach Verglasung.

In beiden Fällen gewinnt das Fenster mehr Energie als es verliert. Zumindest tagsüber.
Die Energiebilanz der Variante 2 mit 3-fach Verglasung ist jedoch besser obwohl der g-Wert kleiner ist als bei Variante 1.